Pflanzenbau
Wintergerste: Versuchsergebnisse, Sortenberatung, Anbauhinweise

Das Fachzentrum Pflanzenbau am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf informiert über Versuchsergebnisse zur Wintergerste 2020.

Wintergerste 2020

Mehrzeilige Wintergerste Feistenaich
 Stufe 1Stufe 2
 Ertrag rel.Ertrag rel.
KWS Meridian97100
SU Ellen9195
KWS Higgins99101
Toreroo9999
SY Galileoo103101
SY Baracooda9697
KWS Orbit98102
Journey104102
Pixel103102
KWS Flemming105100
Melia10197
SU Laurielle95100
Diadora9797
Esprit105104
Viola105104
Teuto108101
Finola EU9497
Mittelwert dt/ha98,1108,7
Zweizeilige Wintergerste Feistenaich
 Stufe 1Stufe 2
 Ertrag rel.Ertrag rel.
California104101
Sandra9593
SU Vireni9492
Valhalla102100
SU Ruzena99101
LG Caspari9998
Ambrosia9698
Jeanie104105
Bordeaux103105
Lottie9699
Newton104108
Valerie9598
KWS Moselle107105
Normandy104101
SU Celly9996
Bianca98100
Mittelwert dt/ha95,7106,0

Sortenberatung 2020

KWS Meridian
Virusresistente und winterharte Sorte mit hohen Kornerträgen und gutem Marktwarenanteil. Zu beachten sind die knapp mittleren Noten bei der Standfestigkeit und beim Halmknicken. Das Resistenzniveau ist mittel. Bei Blattverbräunungen zeigt sie sich wenig anfällig. Die Abreife ist günstig. Die Sorte besitzt eine gute Spätsaatverträglichkeit.
KWS Higgins
Virusresistente Sorte mit überdurchschnittlichem Ertragsniveau und hohem Marktwarenanteil. Bei der Standfestigkeit zeigt sie sich mittel und beim Halmknicken knapp mittel. Zu beachten ist die Anfälligkeit bei Zwergrost. Bei Mehltau und Netzflecken weist die Sorte mittlere bis gute Resistenzen auf.
SU Ellen
Frühreife Sorte mit hoher Ertragsleistung und hohem bis sehr hohem Marktwarenertrag. Hervorzuheben ist die gute Standfestigkeit. Zu beachten ist ihre etwas erhöhte Neigung zum Ährenknicken. Bis auf Zwergrost hat sie ein mittleres bis gutes Resistenzniveau. Bei den Blattverbräunungen zeigt sie sich etwas schwächer. Die Sorte besitzt eine Doppelresistenz gegen das Gelbmosaikvirus (Typ 1 und Typ 2).
California
Virusresistente Sorte mit leicht überdurchschnittlichem Ertragspotential. Sie besitzt eine mittlere bis gute Standfestigkeit. Bei der Strohstabilität zeigt sie sich gut. Das Resistenzniveau ist bis auf Zwergrost überdurchschnittlich. Bei den Blattverbräunungen hat die Sorte eine mittlere bis gute Abwehrkraft. Bei der Reife gehört sie zu den etwas späteren Sorten.
Sandra
Virusresistente Sorte mit mittlerer bis guter Ertragsleistung. Die großkörnige Sorte erreicht einen sehr hohen Marktwarenanteil. Bei der Standfestigkeit liegt sie im mittleren bis guten Bereich. Die Sorte zeigt eine günstige Abreife. Die Winterhärte ist knapp mittel. Die Sorte neigt zum Ährenknicken. Bei Zwergrost und Blattverbräunungen zeigt sie leichte Schwächen.
SU Vireni
Virusresistente Sorte mit durchschnittlichem Kornertrag. Aufgrund ihrer guten bis sehr guten Standfestigkeit und guten bis sehr guten Strohstabilität eignet sich besonders für Güllebetriebe. Die großkörnige Sorte erzielt einen sehr hohen Marktwarenanteil. Bei den Krankheitsresistenzen liegt sie im Mittelfeld. Sie gehört zu den etwas später abreifenden Sorten.

SU Ruzena
Virusresistente Sorte mit überdurchschnittlichem Kornertrag. Die kurze Sorte besitzt eine mittlere bis gute Standfestigkeit und ist früh im Ährenschieben. Die Krankheitsresistenzen sind mittel bis gut eingestuft, außer einer leichten Schwäche bei Ramularia-Blattverbräunungen.
LG Caspari
Virusresistente Sorte mit früher Abreife. Die kurze Sorte mit mittlerer Standfestigkeit bringt den Ertrag über die Bestandesdichte. Bei den Krankheitsresistenzen ist eine Stärke bei Mehltau und eine leichte Schwäche bei Ramularia-Blattverbräunungen hervorzuheben.
Begrenzte Empfehlung
KWS Liga
Die Sorte besitzt gute Vermälzungs- und Braueigenschaften. Sie erreicht im Ertrag nicht das Niveau leistungsfähiger Futtergersten und wird daher begrenzt für den Winterbraugerstenanbau empfohlen. Zu beachten sind die Schwächen bei der Resistenz gegen Mehltau und Rynchosporium. Die Standfestigkeit und Strohstabilität sind mittel.