Netzwerk Generation 55plus
Mit Genuss und in Bewegung - Veranstaltungen für Aktive ab 55

Fröhliches, älteres Paar geht durch den Garten

© goodluz – fotolia.com

Genuss und aktiv - mitten im Leben!

Das Netzwerk Generation 55plus unterstützt im Landkreis Deggendorf Menschen in der zweiten Lebenshälfte bei der Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Lenbensstils. Als Zusammenschluss lokaler Ernährungs- und Bewegungsexperten, Vereine sowie Einrichtungen/Vertreter der Präventions- und Seniorenarbeit bieten wir alltags- und praxisnahe Bildungsveranstaltungen zur Ernährung und Bewegung ab der Lebensmitte an.

Aktuelles Programm

Gut zu wissen

  • Unsere Angebote richten sich in erster Linie an Gesunde und stellen keine Behandlungsmaßnahmen dar. Bei chronischen Beschwerden bzw. Erkrankungen (z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen), befragen Sie bitte einen Arzt.
  • Eine Anmeldung ist bis 7 Tage vor Kursbeginn möglich. Bei Verhinderung bitten wir um eine Absage.
  • Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt 10 Personen.
  • Die Veranstaltungen sind zumeist kostenfrei. In einigen Fällen kann ein kleiner Unkostenbeitrag für Lebensmittel anfallen.
Angebote auch für Gruppen
Sie leiten eine Seniorengruppe oder Seniorensportgruppe? Sie haben Interesse und passende Räumlichkeiten? Dann vereinbaren Sie mit uns einen individuellen Termin für Ihre ganze Gruppe.

Unsere Angebote

Für Terminfragen setzen Sie ich bitte telefonisch oder per E-Mail (poststelle@aelf-dg.bayern.de) mit uns in Verbindung.

Ernährung

Themenfeld Ernährung

  • Ausgewogen essen ab der Lebensmitte
  • Ernährung für starke Knochen
  • Ernährung für ein gesundes Herz
  • Trinken und Getränke
  • Kräuter und Gewürze
  • Ernährungspraxis, z. B.
    • Männer 55plus kochen ausgewogen
    • Ausgewogen kochen für den kleinen Haushalt

Bewegung

Themenfeld Bewegung

  • Im Alltag mehr bewegen
  • Bewegung für ein starkes Herz
  • Bewegung für starke Knochen
  • Kraft und Balance
  • Koordination
  • Beweglichkeit
  • Alltagsbewegung draußen
  • Wanderungen

Partner werden

Sie sind in der Präventions- und/oder Seniorenarbeit tätig ...
und möchten sich gerne in unsere Netzwerkarbeit einbringen und davon profitieren? Wir veranstalten regelmäßig Netzwerktreffen, bei denen wir Sie mit Ihren Erfahrungen gerne willkommen heißen.
Sie sind Leiter/in ...
einer Sportgruppe, eines Seniorentreffs oder Ähnlichem? Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie eine unserer Veranstaltungen für Ihre ganze Gruppe buchen möchten.
Sie sind in der Personalabteilung oder im betrieblichen Gesundheitsmanagement …
eines Betriebs oder einer Behörde tätig und haben Interesse an Ernährungs- und Bewegungsangeboten für Ihre Mitarbeiter der Generation 55plus? Wir bieten vielfältige Veranstaltungen zu einer ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung ab der Lebensmitte. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Interesse an einem Angebot haben.
Sie sind qualifizierte/r Experte/in ...
im Ernährungs- oder Bewegungsbereich und können sich eine Referententätigkeit im Rahmen unseres Netzwerks vorstellen? Rufen Sie uns an, um herauszufinden, in welcher Form eine Zusammenarbeit möglich wäre.
Qualifikationsvoraussetzungen Bereich Ernährung
  • Oecotrophologin, Ernährungswissenschaftlerin (Uni, FH)
  • Diätassistentin
  • Hauswirtschafterin mit Ausbildung zur Referentin für Hauswirtschaft und Ernährung und Ausbildereignung
  • Meisterin der Hauswirtschaft
  • Betriebswirtin für Ernährungs- und Versorgungsmanagement
  • Technikerin für Hauswirtschaft und Ernährung
Qualifikationsvoraussetzungen Bereich Bewegung
  • Sportwissenschaftler (Uni, FH)
  • Sport- oder Gymnastiklehrer
  • Sportstudent ab dem 3./4. Semester,
  • Physiotherapeut, Motopäde, Ergotherapeut
  • Übungsleiter der Lizenzstufen C und B
  • Gesundheitswanderführer
  • "Trittsicher"-Übungsleiter

Ansprechpartnerin

Maria Boyen
AELF Deggendorf
Graflinger Straße 81
94469 Deggendorf
Telefon: 0991 208-2127
Fax: +49 991 208-2190
E-Mail: poststelle@aelf-dg.bayern.de

Rückblick

Knochenstarkes Essen im Alltag

Im März 2020 bot die Kombinationsveranstaltung "Ausgewogen essen und kochen für gesunde Knochen im kleinen Haushalt" den Teilnehmern viele Anregungen. Diplomökotrophologin Karina Schwaiberger, Referentin für das Netzwerk Generation 55plus, informierte, was die Knochendichte beeinflusst, worum es sich bei Osteoporose handelt und wie dieser durch den Lebensstil vorgebeugt werden kann. Die Ernährungswissenschaftlerin wies auf die Bedeutung einzelner Lebensmittel für den Knochenhaushalt hin und zeigte auf, wie knochenstarkes Essen im Alltag umgesetzt werden kann.
Mehrere Personen vor Arbeitsplatte

Teilnehmer an der Kochinsel

Praktischer Teil mit Hauswirtschaftsmeisterin Bettina Löw
Den praktischen Teil gestaltete Hauswirtschaftsmeisterin Bettina Löw an der mobilen Küche. Bei der Zubereitung legte sie Wert auf einfache Zutaten mit überwiegend saisonalem und regionalem Bezug. Eigentlich sind es nur kleine Veränderungen an der Rezeptur oder ausgewählte Zutaten, die den Kalziumgehalt eines Gerichts anheben und dieses so zu einer knochenstarken Mahlzeit werden lassen. Mit eifriger Unterstützung der Teilnehmer entstanden leckere Speisen, die bei der Verkostung große Zustimmung fanden.
"Ich gehe mit vielen praktischen Tipps nach Hause und habe nun Ideen, wie ich im Alltag meine Knochen stärken kann", fasste eine Teilnehmerin den Vormittag zusammen.
Wertvolle Impulse
"Mit den Angeboten des Netzwerks möchten wir die Bevölkerung aus der Generation 55plus für eine ausgewogene, genussvolle Essensweise und mehr Bewegung im Alltag begeistern", so Maria Boyen, Ansprechpartnerin am AELF. "Oft sind es nur kleine Veränderungen im Alltag, die große Auswirkungen auf das persönliche Wohlbefinden und die Gesundheit haben. In unseren verschiedenen Veranstaltungen erhalten die Besucher dafür wertvolle Impulse."

Netzwerk Generation 55plus informiert sich und tauscht sich aus

Herr Schubach
Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Deggendorf hatte im November 2018 Netzwerkmitglieder und Interessierte zu einem Arbeitstreffen eingeladen. Das Thema lautete: "Netzwerk Generation 55plus - Rückblick und Vorschau auf das Angebot für Genuss und Bewegung mitten im Leben".
Walter Schubach, kommissarischer Behördenleiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf, verwies auf die angesprochene Zielgruppe als die Generation der Beatles und 68er, die sich selbst so gar nicht als Senioren wahrnimmt.
Netz-Werkstatt für neue Strategien
"Doch es besteht Handlungsbedarf", sagte Maria Boyen, zuständig für das Netzwerk am AELF. Die zu erwartende lange Lebenszeit sei eine Herausforderung. Diese greife das Netzwerk Generation 55plus auf mit seinen präventiven Angeboten: Bewusste, angepasste, aber genussvolle Ernährung und mehr Bewegung, vor allem Alltagsbewegung.
Den Zeitraum für die "Netz-Werkstatt" nutzten die engagierten Teilnehmer zum intensiven Austausch. Gemeinsam wurden Strategien überlegt, über 55-Jährige vor Ort und in den Kommunen besser zu erreichen, anzusprechen und für die kostenfreien Angebote des AELF zu motivieren.
Zufriedenstellende Bilanz
Die Ansprechpartnerin zog rückblickend auf zwei Jahre aktives Netzwerken eine zufriedenstellende Bilanz: Mehr als 1000 Teilnehmer besuchten mehr als 55 Veranstaltungen, die überwiegend positiv bewertet wurden. Außerdem stellte sie das neue Jahresprogramm 2019 vor mit den Angeboten zur Unterstützung der Ernährungs- und Bewegungskompetenz älter werdender Menschen. Ergänzend hierzu informierten drei im Netzwerk aktive Referentinnen mit kurzen Präsentationen und Vorführungen die anwesenden Netzwerk-Multiplikatoren über das Angebotsportfolio aus Ernährung, Bewegung und Kochpraxis.